Auf unserer Homepage bekommt Ihr Einblicke über unsere Tätigkeiten als Stützpunktfeuerwehr, Infos unserer Feuerwehrjugend und vieles mehr.

______________________________________________________________________________

Einsätze

Jänner

Einsatz Nr. 1 - 5. Jänner 2017

+++05.01.2017 04:32: f14 FRASTANZ ROTFARBWEG 5 BMZ RONDO AG+++ Einsatzablauf: Erkunden - Täuschungsalarm - Papierstau bei einer Maschine - Rauchentwicklung - 2 Brandmelder gemeinsam ausgelöst - Übergabe an die Betriebsfeuerwehr.

Einsatz Nr. 2 - 9. Jänner 2017

+++09.01.2017 09:59: f3 DORNBIRN GSCHWENDTALPE ca 500 nw der Gräsalp Brand Ferienhaus+++ Einsatzablauf: Flughelfer Frastanz im Feuerwehrhaus Dornbirn auf Bereitschaft - keine Tätigkeit erforderlich. Fotos: Flughelfer Hohenems Amann S.

Einsatz Nr. 3 - 14. Jänner 2017

+++14.01.2017 19:37: f2 r1 A1 AUSF FRASTANZ-FELDKIRCH ( [V.U./mit Verletzten] nähres nicht bekannt+++ Einsatzablauf: Schleuderunfall A14 Höhe Ausfahrt Frastanz - keine eingeklemmten Personen - Absichern der Unfallstelle - Übergabe an Polizei und Asfinag.

Einsatz Nr. 4 - 20. Jänner 2017

+++20.01.2017 03:27: f14 FRASTANZ ROTFARBWEG 5 bmz rondo ag+++ Einsatzablauf: Kommandant Betriebsfeuerwehr Rondo vor Ort - Erkunden - Täuschungsalarm durch Auslösung der Meldergruppen 299 und 210 durch Dampfentwicklung - kein weiterer Einsatz erforderlich.

______________________________________________________________________________

Tätigkeiten

Jahreshauptversammlung

Freitag, 13. Jänner 2017

12.595 Stunden im Dienste des Nächsten! Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Frastanz konnte Kommandant Martin Schmid einige Gäste begrüßen. Bürgermeister Mag. Eugen Gabriel, vom Landesfeuerwehrverband Bezirksvertreter Ing. Wolfgang Huber, der Kommandant der Feuerwehr Rondo...

Übungen

Abschlussübung

Montag, 3. Oktober 2016

Das diesjährige Probenjahr haben wir mit einer Abschlussübung mit der Feuerwehr Motten Mariex beendet. Übungsobjekt war die Volksschule Halden. Ein simulierter Kellerbrand und eine starke Rauchentwicklung war die Annahme. Gemeinsam haben wir etwa 45 Kinder und Lehrpersonen gerettet.